Gorbunov & Kienzler am 06.12. mit Thomas Spitzer und Coline Petit

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 06.12.2016
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.30 Uhr)
im Zwölfzehn (Paulinenstraße 45)
Eintritt 8€ / 6€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov, Eure beiden bells jinglenden Bühnenelfen laden ein zu einer kuscheligen Dezember-Ausgabe von Ihrer grandiosen Show!

Natürlich mit hervorragenden Gästen: 

Thomas Spitzer

Unser Stargast Jacinta Nandi aus Berlin musste leider kurzfristig absagen. Wir haben Ihr bereits ein paar Termine geschickt, um Ihren Besuch nachzuholen. Zu bedauern gibts allerdings nichts! Denn der großartige Thomas Spitzer springt ein! Das ist so, als würde Bayern München ein Freundschaftspiel absagen aber stattdessen kommt der FC Barcelona.

Thomas Spitzer aus Köln gehört zu den besten lebenden Satirikern in Deutscher Sprache. Seine harten, trockenen Texte strotzen vor unerwarteten, kunstvollen Pointen. Sein Gefühl für den Rhythmus von Texten ist eine Zierde. Seine Stücke sind so golden, wie sein lockiges Haar. Kein wunder, dass er auch einiges für Kollegen und Kolleginnen schreibt, die uns sonst aus dem Fernsehen entgegen grinsen. Aber das bleibt unser schmutziges Geheimnis.

Thomas kommt mit seinem Buch im Gepäck: “Goethe, Schiller, Chinakohl” (Bastei Lübbe, Köln 2016), welches auf Amazon von 4 Usern mit 5 Sternen ausgezeichnet wurde.

Und…

Coline Petit

Als Harry und Nikita “Gorbunov & Kienzler” gründeten, haben Sie die Sache nicht “Lesebühne” genannt, obwohl doch meistens genau diese Mischung von Kabarett, Kurzgeschichten und Songs auf die Bühne kommt, die man eben “Lesebühne” nennt. Aber nein, ab und zu bringen Gorbunov & Kienzler auch solch abgefahrene, schöne Extravaganza on Stage, wie die Puppenspielerin Coline Petit.

Die Wahlstuttgarterin begann als Textildesignerin in Lyon und kam in den Kessel, um hier Puppenspiel zu machen. Kenner wissen, dass das Puppenspiel nur zu 50% auf der Bühne stattfindet, die andere Hälfte der Magie passiert in der Werkstatt. Und hier zaubert Coline beeindruckende, geheimnisvolle Wesen, die schon für sich gekonnt die Brüche und Schatten des Menschlichen verkörpern. In Colines Spiel erwachen die Kleinen zum Leben. Colines Puppenspiel-Performances sind schön für das Auge und lecker fürs Gehirn und immer eine kleine Neuentdeckung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>