Nächste Ausgabe am 06.06.

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 06.06.2017
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.00 Uhr)
In der Schräglage (Hirschstraße 14, Stuttgart)
Eintritt 9€/7€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov, die beiden Populistenbesieger der Stuttgarter Bühnen-Stichwahlen, präsentieren eine neue Ausgabe Ihrer
leidenschaftlichen Show aus Poetry Slam, Kabarett, Impro und Songs

Zu Gast sind:

Tilman Birr, Berliner Kabarettist und Autor
Marvin Suckut, Konstanzer Bühnenpoet

Mehr Infos in Kürzeh

Gorbunov & Kienzler sind zurück!

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 02.05.2017
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.00 Uhr)
In der SCHRÄGLAGE (Hirschstraße 14, Stuttgart)
Eintritt 9€/7€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov returnen wie die Jedi-Ritter!

In neuer Location und mit fulminantem Start:
Zu Gast sind Tino Bomelino, Lena Hofhansl und Konstantin Kenntner!

Mehr Infos in Kürze 

Gorbunov & Kienzler am 07.03. mit Noah Klaus und Louise Kenn

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 07.03.2017
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.00 Uhr)
im Zwölfzehn (Paulinenstraße 45)
Eintritt 9€/7€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov, die beiden falschverlesenen Oscar-Gewinner der Stuttgarter Show-Galaxis laden zu einer neuen Ausgabe Ihrer überirdischen Show aus Poetry Slam, Kabarett und Musik.

Mit dabei im März:

Noah Klaus aus Berlin

Noah begeistert durch politische Texte, die Gedankenexperimente mit klarer Analyse der aktuellen Situation verbinden. Er löst das ein, was sich viele oft umsonst von der Slam Szene erwartet haben. Seine Texte bewegen sich im Spannungsfeld zwischen der Frage, wie man sich nur so hart gönnen kann und dem Slogan „Make Karl Marx great again.“

Und…

Louise Kenn aus Leipzip

Louise kenn kommt aus der Hauptstadt der Coolness, Leipzig, wo sie Mitglied der Lesebühnen „Kunstloses Brot“ und „Sanfte Eskalation“ ist. Sie selber eskaliert eher weniger sanft und wechselt zwischen politischem Appell und Alltagsdialog hin und her. Sie lässt die Zuhörer in ihren ganz eigenen Stream of Consciousness eintauchen und beschreibt hinreißend die Sprechgewohnheiten von Vloggern und Rituale von Fernbeziehungen.

Gorbunov & Kienzler am 07.02. mit Andivalent und Hank M Flemming

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 07.02.2017
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.00 Uhr)
im Zwölfzehn (Paulinenstraße 45)
Eintritt 9€/7€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov, die beiden Überraschungs-Kanzlerkandidaten der Stuttgarter Bühnen laden ein zu einer neuen Ausgabe Ihrer Show!

Unsere Gäste im Januar:

Andivalent aus Mannheim

Kennt Ihr diese nervenaufreibenden Mathematikaufgaben, bei denen man eine Reihe logisch fortsetzen muss? Hazel Brugger, Thomas Spitzer, Tino Bomelino…. und? Richtig: Andivalent!
Der in München aufgewachsene und in Mannheim lebende Humorist gehört zu eben jener Klicke, die Satire in Deutscher Sprache anführt. Und Kennern sei verraten, dass Andi so eine Art Urvater des Lesebühnenstyles ist, der gerade alles abräumt. Das heißt alle anderen sind Schildkröten, aber Andivalent ist ihr Meister Splinter. Oder Mister Miyagi: Denn niemand kann wie Andivalent (Pointen) auftragen und (damit Fressen) polieren.

Und…

Hank M. Flemmig aus Tübingen

Noch vor einem Jahr war Hank M Flemming die Nachwuchshoffnung der Stuttgarter Slam Szene. Jetzt ist er bloß die coolste Sau in der Gegend. Denn den Meisten ist nicht neu, dass die lyrische Ein-Mann-Armee aus dem Erzgebirge für hervorragende Bühnenliteratur steht. Hank kann sehr witzig sein und im nächsten Augenblick über jeden Zweifel erhabene Poesie raus hauen. Dabei wechselt er so slick zwischen rasanter Prosa und inniger Dichtung, dass es eine Freude ist. Hurra für Flemming.

Gorbunov & Kienzler am 03.01. mit Bybercap und Kathi Mock

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 03.01.2017
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.00 Uhr)
im Zwölfzehn (Paulinenstraße 45)
Eintritt 9€ / 7€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov, Eure von 2016 bisher verschonten Popikonen, wünschen Euch einen grandiosen Rutsch in ein hoffentlich schönes und friedliches Neues Jahr und freuen sich auf mehr G&K!

Unsere Gäste im Januar:

Nicolas Schmied a.k.a. Bybercap

Niclas ist ein erstaunliches Multitalent. Bis Julia Engelmann kam, war er unter dem Pseudonym Bybercap der meist geklickte Slam Poet auf Youtube. In seinen überaus erfolgreichen Büchern verarbeitet er als “Herr Schmied” seinen Lehreralltag in grandiosen Kurzgeschichten. Und nimmt er eine Gitarre in die Hand, schüttelt er wunderschöne Folksongs aus dem Ärmel.

Man könnte meinen seine Fähigkeiten auf der Bühne seien Superkräfte, die er in einem bürgerlichen Alltag verbergen müsse. Aber bei Nicolas Schmied ist das andersherum. Kaum einer weiß, dass er neben Shows und Kurzgeschichten insgeheim ein hervorragender Lehrer ist, der 2016 mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet wurde.

Vielleicht kommt daher sein künstlerisches Markenzeichen, präzise und satirisch zu beobachten und Spaß zu machen, ohne Zyniker zu sein.

Und…

Kathi Mock

Bevor Mock uns ein Loch in unsere pummeligen Herzen riss, als sie nach Franken zog, war sie eine der aktivsten Protagonisten der Stuttgarter und Tübinger Slam Szene. In ihren Stücken jongliert sie so lässig mit Themen wie Science Fiction oder Death Metal, dass die Klischees in den Köpfen der Zuschauer reihenweise wegdiffundieren. Auf der Bühne gibt Kathi, die neben dem Poetry Slam auch Improtheater spielt, stets Vollgas und brüllt ihre Wut heraus, Riot Grrrl Style.

Damit ist sie auch für die Kids von Morgen eine Inspiration. Als Slam Masterin des U20 Poetry Slam im Erlanger E-Werk betreibt sie die heißeste Poetry Slam Kaderschmiede dieser Republik.

Außerdem ist Katharina Mock Doktor der Naturwissenschaften in einem Bereich, wo es für lausige Online-Umfragen keine akademischen Grade regnet, Ihr Weicheier.

Gorbunov & Kienzler am 06.12. mit Thomas Spitzer und Coline Petit

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 06.12.2016
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.30 Uhr)
im Zwölfzehn (Paulinenstraße 45)
Eintritt 8€ / 6€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov, Eure beiden bells jinglenden Bühnenelfen laden ein zu einer kuscheligen Dezember-Ausgabe von Ihrer grandiosen Show!

Natürlich mit hervorragenden Gästen: 

Thomas Spitzer

Unser Stargast Jacinta Nandi aus Berlin musste leider kurzfristig absagen. Wir haben Ihr bereits ein paar Termine geschickt, um Ihren Besuch nachzuholen. Zu bedauern gibts allerdings nichts! Denn der großartige Thomas Spitzer springt ein! Das ist so, als würde Bayern München ein Freundschaftspiel absagen aber stattdessen kommt der FC Barcelona.

Thomas Spitzer aus Köln gehört zu den besten lebenden Satirikern in Deutscher Sprache. Seine harten, trockenen Texte strotzen vor unerwarteten, kunstvollen Pointen. Sein Gefühl für den Rhythmus von Texten ist eine Zierde. Seine Stücke sind so golden, wie sein lockiges Haar. Kein wunder, dass er auch einiges für Kollegen und Kolleginnen schreibt, die uns sonst aus dem Fernsehen entgegen grinsen. Aber das bleibt unser schmutziges Geheimnis.

Thomas kommt mit seinem Buch im Gepäck: “Goethe, Schiller, Chinakohl” (Bastei Lübbe, Köln 2016), welches auf Amazon von 4 Usern mit 5 Sternen ausgezeichnet wurde.

Und…

Coline Petit

Als Harry und Nikita “Gorbunov & Kienzler” gründeten, haben Sie die Sache nicht “Lesebühne” genannt, obwohl doch meistens genau diese Mischung von Kabarett, Kurzgeschichten und Songs auf die Bühne kommt, die man eben “Lesebühne” nennt. Aber nein, ab und zu bringen Gorbunov & Kienzler auch solch abgefahrene, schöne Extravaganza on Stage, wie die Puppenspielerin Coline Petit.

Die Wahlstuttgarterin begann als Textildesignerin in Lyon und kam in den Kessel, um hier Puppenspiel zu machen. Kenner wissen, dass das Puppenspiel nur zu 50% auf der Bühne stattfindet, die andere Hälfte der Magie passiert in der Werkstatt. Und hier zaubert Coline beeindruckende, geheimnisvolle Wesen, die schon für sich gekonnt die Brüche und Schatten des Menschlichen verkörpern. In Colines Spiel erwachen die Kleinen zum Leben. Colines Puppenspiel-Performances sind schön für das Auge und lecker fürs Gehirn und immer eine kleine Neuentdeckung.

Gorbunov & Kienzler am 01.11. Das SLAM 2016 Special!

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 01.11.2016

DAS SLAM 2016 Special!

Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.30 Uhr)
im Zwölfzehn (Paulinenstraße 45)
Eintritt 8€ / 6€ ermäßigt

Harry Kienzler sieht aus wie das blühende Leben, Nikita Gorbunov wie eine wandelnde Leiche, weil er den SLAM 2016 (die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam) veranstalten muss.

Um Nikita aufzuheitern und aus künstlerischem Pflichtbewusstsein spielen die beiden trotzdem eine Show! Und wie:

Sie lassen Poetry Slam hochleben.
Sie haben dabei mit Valerio Moser und Jan Philipp Zymny zwei abgefahren hochkarätige Gäste, weil die beiden für die Meisterschaften ohnehin in der Stadt sind.
Nikita bringt zwar keine CD raus (die kam nicht rechtzeitig aus der Fabrik), aber dafür  einen Käsekuchen mit.
Es wird sehr sehr schön.

Und dann: SLAM 2016. 2 bis 5 November. Die meisten Runden sind ausverkauft.
Ein paar Tickets gibts noch. Und an den Abendkassen wir auch was gehen.
www.slam2016.de 

 

 

Gorbunov & Kienzler am 04.10. mit Frank Klötgen und Stefan Dörsing

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 04.10.2016
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.30 Uhr)
im Zwölfzehn (Paulinenstraße 45)
Eintritt 8€ / 6€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov, die zwei laubpusterlauten Lebkuchen-Herzchen der Stuttgarter Bühnen heißen Euch willkommen bei der Oktoberausgabe.

Das wichtigste vorneweg:
Vom 02. bis zum 05. November finden die Deutschsprachigen  
Meisterschaften im Poetry Slam in Stuttgart statt!

Das größte Poetry  Slam Ereignis aller Zeiten. Hier. In Stuttgart. Und der Vorverkauf läuft schon!!
www.slam2016.de
https://www.facebook.com/SLAM-Die-Deutschsprachigen-Poetry-Slam-Meisterschaften-402980873241018

 

Und jetzt zur aktuellen Show.

Wie jeden Herbst drücken wir aufs Gas!
Zu Gast sind: 

 Frank Klötgen…

aus München ist ein lyrisches Genie. Er wird nicht müde, immer neue Projekte zu erdenken, die ihn Dinge bedichten lassen, seien es die sieben Todsünden, Berliner Bären oder Lemuren. Kein anderer konnte darauf kommen, bekannte Gebäude aus Büchern nachzubauen und mit diesem Kunstkonzept um die halbe Welt zu reisen. Und das ist nur das, was er abseits der Bühne macht. Ansonsten ist er der Herr der Reime und Performance-Poet par excellence. Bleibt nur noch zu erwähnen, dass er mal deutscher Meister im Freestyle-Skaten war und Sänger der Band Marilyns Army. Und dass er auf Weltabschiedstournee ist und auch bei uns Station macht. Wir fühlen uns geehrt.

Und…

Stefan Dörsing…

aus Wetzlar ist Poetry Slammer, Veranstalter, Moderator, Beatboxer, Workshopleiter und Trainer für Wing Chun Kung-Fu. Also legt euch bloß nicht mit ihm an, wuhahaha! Vor allem kombiniert er feine Reime mit feiner Beatbox und großartigem Flow. Sein Team „Allen Earnstyzz“ gehört zu den Legenden der Slam-Szene. Seine Texte kombinieren Worstpiel mit Anspruch. Wenn seine Worte verhallen, schwingt der Beat noch in einem nach. Und wer ihn auf der Bühne sieht, weiß wie wahre Präsenz aussieht.

Gorbunov & Kienzler am 06.09. mit Konstantin Kenntner und Christof Knüsel

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 06.09.2016
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.30 Uhr)
im Zwölfzehn (Paulinenstraße 45)
Eintritt 8€ / 6€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov, die beiden durchgedopten Bühnenputschisten der Stuttgarter Show-Olympiaden begrüßen Euch in einer grandiosen neuen Spielzeit!

Das wichtigste vorneweg:
Vom 02. bis zum 05. November finden die Deutschsprachigen  
Meisterschaften im Poetry Slam in Stuttgart statt!

Das größte Poetry  Slam Ereignis aller Zeiten. Hier. In Stuttgart. Und der Vorverkauf läuft schon!!
www.slam2016.de
https://www.facebook.com/SLAM-Die-Deutschsprachigen-Poetry-Slam-Meisterschaften-402980873241018

 

Und jetzt zur aktuellen Show.

Zum Saison-Start haben wir zwei wunderbare Gäste

 Konstantin Kenntner aus Stuttgart

Der neue Stern überm Kessel überzeugt mit hervorragenden Gitarren- und Loop-Skillz und fies-schraubenden Ohrwürmern, die uns davon überzeugen, ganz besondere Mädchen zu sein. Zum schmunzeln und nicken.

Und…

Christof Knüsel aus München

Wir sind quasi mit Christof aufgewachsen: Wir waren alle Mitglied bei der “Lesebühne 7PS”. Damals. Im Landespavillion. Unser Summer of 69, auch wenns eher 2010 war. Dann hat’s uns alle in alle Richtungen verteilt: Harry  und Nikita ins Zwölfzehn, Christof nach Schwabing. Dort feilt er lässig an Texten und Stand-Up-Passagen, als würde er in Schwabing wohnen. Und jedes Mal, wenn er zu uns heim kommt, ist er ein wenig schöner.

Gorbunov & Kienzler am 07.06. mit Hank M Flemming und Tino Bomelino

Gorbunov & Kienzler
am Dienstag, 07.06.2016
Beginn um 20.00 Uhr (Einlass ca. 19.30 Uhr)
im Zwölfzehn (Paulinenstraße 45)
Eintritt 8€ / 6€ ermäßigt

Harry Kienzler und Nikita Gorbunov, die beiden Krempel-Sampler ihres Stuttgartheim-Hartreim-Projekts laden zu einer sonnigen Ausgabe Ihrer fabulösen Show!

Mit dabei sind diesmal:

Hank M. Flemming aus Tübingen

Stichwort “Tübingen”. Während sich das einfache Volk fragt: “Tübingen, warum bist Du so hügelig?”, wissen Connaisseure wie Gorbunov & Kienzler natürlich, dass die kleine Universitätsstadt am Neckar eine Kaderschmiede für herausragende Poetry Slam Künstler ist.

Und der heißeste Scheiß der Saison ist der aus dem Erzberge neig’schmeckte Hank M Flemming. Dieser freshe Dude aus dem Psychologie-Institut vergnügt sich neben der Arbeit an seiner Diss auf der Bühne. Und nun ist es uns ein Vergnügen Hank M Flemming ausführlich bei unserer Show zu genießen.

In seinen Stücken kombiniert Hank charmant Deutschrap-Techniken mit deutscher Balladen-Tradition und Weltbeobachtungen mit Lachern. In seinen Stücken geht es auf kluge Art ums große Ganze, auf berührende Art um Persönliches und Persönlichkeit. Dabei schreibt Hank so unmittelbar und so relevant, dass sich jeder in seinen Performances wiederfindet.
Und darum geht es doch.

 

Und…

Tino Bomelino aus Mannheim

Tino Bomelino gehört zur Top 10 der Humoristen in deutscher Sprache. Sein Humor ist tatsächlich so fortgeschritten, so perfekt ums Eck gedacht, dass Gorbunov & Kienzler eigentlich niemanden kennen, der nicht ein wenig neidisch ist, auf sein Genie.

Tino macht also Nummern, auf die man selbst gern gekommen wäre, voller Pointen, die man nicht kommen sieht. Dabei ist er ein begnadeter Musiker, ein hervorragender Sänger und Multiinstrumentalist. Warum chillt er noch nicht im Fernsehen? Naja macht er schon, aber wo andere gefällig werden und anfangen sich bei der Whackness anzubiedern, setzt Tino stattdessen einen drauf und “rasiert alles kaputt”, wie wir Connaisseure zu sagen pflegen. Enjoy.